Was kostet die Tagespflege?


Tagespflege ist das ganze Jahr über möglich. Ist der Pflegebdürftige in einen Pflegegrad eingestuft, übernimmt die Pflegekasse einen Teil der Kosten. Dazu muss ein Antrag bei der Pflegekasse gestellt werden. Diese stellt hierfür je nach Pflegegrad unterschiedliche Beträge zusätzlich zur Verfügung.

Sie setzen sich wie folgt zusammen:



Pflegesätze Tagespflege ab 01. Januar 2017



Pflegegrad 1:

gesamt    € 54,08

     davon Kassenanteil € 36,85  


             d.h. Eigenanteil € 17,23
             (setzt sich zusammen aus Unterkunft € 5,50; Verpflegung € 5,50; Investitionskosten € 6,23)
             Dieser Eigenanteil ist für alle Pflegegrade gleich hoch.
Der Pflegekassenzuschuss ( € 125,--) reicht für 3Tage

Pflegegrad2 :

gesamt € 56,03

     davon Kassenanteil € 38,80  

Der Pflegekassenzuschuss (€ 689,--) reicht für 17 Tage/Monat



Pflegegrad 3:

gesamt € 57,97

     davon Kassenanteil € 40,74    

Der Pflegekassenzuschuss (€ 1.298,--) reicht für kompletten Monat



Pflegegrad 4:

gesamt € 59,90  

     davon Kassenanteil € 42,67  

Der Pflegekassenzuschuss (€ 1.612,--) reicht für kompletten Monat



Pflegegrad 5:

gesamt € 61,85  

     davon Kassenanteil € 44,62  

Der Pflegekassenzuschuss (€ 1.612,--) reicht für kompletten Monat



Die Eigenanteilsrechnungen werden Ihnen von der Pflegekasse bis zur genehmigten Höchstgrenze erstattet, wenn Anerkennung auf eingeschränkte Alltagskompetenz besteht. Bitte informieren Sie sich bei Ihrer Pflegekasse.

Selbstverständlich kann die Tagespflege bei Pflegegrad 1 und 2 auch über die bezuschusste Zeit hinaus in Anspruch genommen werden. Die Kosten müssen dann jedoch in voller Tagessatzhöhe vom Pflegebedürftigen selbst bezahlt werden.

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.